Zentrum Unabhängiger Sachverständiger

Familienrechtspsychologie
Das Zentrum Unabhängiger Sachverständiger (ZUS) versteht sich als Anlaufstelle freischaffender psychologischer Sachverständiger, die gemeinsam Räumlichkeiten nutzen, Fortbildungen und Intervisionen organisieren und in rechtspsychologische Lehre sowie Forschung eingebunden sind.

Das Team mit unterschiedlichen Tätigkeitsschwerpunkten und Spezialisierungen verfügt über viele Jahre Erfahrung, ist zum Teil promoviert und approbiert und engagiert sich innerhalb der Weiterbildung zum Fachpsychologen für Rechtspsychologie gemäß BDP/DGPs.

Sind Sie Auftraggeber?

Rufen Sie uns an und erfragen Sie in einem kurzen Telefonat, welche unserer Sachverständigen sich für Ihre Fallkonstellation eignen und wer aktuell für Aufträge zur Verfügung steht. Gerne erreichen Sie uns auch per E-Mail. Wir nennen Ihnen direkt die verfügbaren Sachverständigen inkl. eines Bearbeitungszeitraums.

Weiterführende Informationen

Wir erstellen familienpsychologische Gutachten zu den Themen:

  • Elterliche Sorge nach Trennung und Scheidung
  • Lebensmittelpunkt des Kindes
  • Umgang des Kindes mit bedeutsamen Bezugspersonen
  • Kindeswohlgefährdung und Erziehungsfähigkeit
  • Rückführung des Kindes nach Fremdunterbringung

Arbeitsweise

Unsere Arbeitsweise im Verlauf der Begutachtung entspricht einem strukturierten diagnostischen Vorgehen und einer evidenzbasierten Herleitung, um am Kindeswohl orientierte Einschätzungen und Empfehlungen abgeben zu können. Dabei sind wichtige Arbeitsschritte:

  • Leitfadenbasierte Explorationsgespräche mit Elternteilen und Kind(ern)
  • Freie und (teil-)strukturierte Interaktionsbeobachtung von Eltern und Kind(ern)
  • Testdiagnostische Verfahren sowie Fragebogen- und Screeningverfahren mit Elternteilen und Kind(ern)
  • Befragung von Fachkräften (Fremdanamnese) und ggf. Explorationsgespräche mit weiteren Familienangehörigen
  • Hausbesuche
  • Optional: Gemeinsame Elterngespräche und Hinwirken auf Einvernehmen

Die für die Fragestellung relevanten Informationen werden mittels der oben genannten Methoden im Rahmen von Hausbesuchen und Praxisterminen erhoben. Die Praxis verfügt über mehrere Explorationsräume, ein Videointeraktionszimmer und eine umfassende Bibliothek testdiagnostischer Instrumente.

Qualitätssicherung

Das Vorgehen der Sachverständigen folgt den Anforderungen nach Fachkompetenz, Neutralität, Objektivität und Beachtung des Datenschutzes. Wir arbeiten im gesamten Begutachtungsprozess wissenschaftlich fundiert, präzise und transparent.

Unseren Qualitätsstandard gewährleisten wir, indem wir unsere fundierte Ausbildung kontinuierlich durch fachspezifische Fortbildungen, Intervisionen und Supervisionen ergänzen. Das ZUS bietet darüber hinaus Fortbildungen mit externen ReferentInnen an, welche darauf ausgerichtet sind, die Expertise gutachterlichen Vorgehens stets auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu halten.

Alle im ZUS erstellten Gutachten unterliegen dem Vier-Augen-Prinzip: Am Ende jeder Begutachtung wird das Gutachten in anonymisierter Form durch eine(n) Kolleg:in gegengelesen.

Bearbeitungsdauer

Das ZUS stellt eine versierte und nach Möglichkeit zügige Bearbeitung der Begutachtungen sicher. Die Dauer der Begutachtung kann jedoch nach Einzelfall und Fragestellung sehr unterschiedlich ausfallen und richtet sich nach der Anzahl der involvierten Kinder, der Kooperationsbereitschaft der Beteiligten, der Notwendigkeit zusätzlicher Hausbesuche und zahlreichen weiteren Faktoren. In der Regel ist allerdings von einer Bearbeitungsdauer von vier bis sechs Monaten (Eingang des Auftrages bis zur Fertigstellung des Gutachtens) auszugehen.

Angebundene Sachverständige

Rechtspsych. M.Sc.
Kapazitäten für neue Aufträge: Sofort
Wird geladen...